Baby Erstausstattung: Das haben wir alles

Alle (werdenden) Eltern stehen wohl früher oder später vor der Frage „Schatz, was brauchen wir alles für unser Baby?“ Und wenn man so durch die klassischen Geschäfte schlendert, wird man vom Angebot zur Baby Erstausstattung schier erschlagen. Dann sieht ja auch wirklich alles super niedlich aus … und zack, die Kreditkarte glüht!

Aber was braucht ein Baby denn nun alles? Was darf in der Baby Erstausstattung nicht fehlen?

Wir sind da ziemlich pragmatisch vorgegangen und haben in Zimmern gedacht:

  1. Kinderzimmer
    -> Bett, Kleiderschrank, Wickelkommode
  2. Badezimmer
    -> Babybadewanne
  3. Wohnzimmer
    -> Wiege
  4. Küche
    -> Fläschchen, Flaschenwärmer, Muttermilchbeutel
  5. Sonstiges
    -> Still-BH
    -> Kleidung für’s Baby (Größe 50/56 und 62/68)
    -> Kinderwagen

Für uns war von vorn herein klar, dass unser Baby in seinem eigenen Bettchen im eigenen Zimmer schläft. Das Kinderzimmer ist ein Durchgangszimmer zu unserem Schlafzimmer, nachts bleibt die Tür offen. Ich muss eh zum Stillen aufstehen und die 8 Schritte bis ins Kinderzimmer schaffe ich immer – so der Gedanke vor Geburt.

Also haben wir uns auf die Suche nach einem Kinderzimmer gemacht. Meinem Mann war es eigentlich egal, ich wollte ein weißes Zimmer.
Schlussendlich haben wir uns für das KIM Kinderzimmer* entschieden.

Die Babybadewanne haben wir von der Oma geschenkt bekommen.

Die Wiege habe ich günstig gebraucht bekommen.

Bei den Fläschchen der Baby Erstausstattung mit jeglichem Zubehör hat mein Mann sich ausgetobt, da das ja ausschließlich sein Metier sein wird. Er hat sich für das Avent-System* von Philips entschieden, weil es dazu alles passend gab: Flaschen, Flaschenwärmer, Milchpumpe etc. Damit fühlt er sich gut ausgerüstet.

Still-BHs soll man ja eigentlich erst nach der Geburt kaufen, weil man vorher wohl nie so genau weiß, wie groß die Brüste nach Milcheinschuss werden. Tja, ich hab mein vor der Geburt als Schnäppchen gekauft (Risiko) und hab Glück gehabt, denn die passen wirklich gut.

Und wir hatten nochmal Glück: Wir haben sämtliche Klamotten von einer befreundeten Zwillings-Mama für wirklich kleines Geld bekommen. Selbst gekauft haben wir das Outfit für die Fahrt von der Geburtsklinik nach Hause (auf Verdacht Größe 50/56).

Den Kinderwagen haben wir im örtlichen Einzelhandel erworben, geworden ist es der Condor 6 von ABC Design*. Zwar scheiden sich die Geister, ob ein Kinderwagen zur Baby Erstausstattung dazugehört, aber für mich war klar, dass ich das Baby in einem Kinderwagen durch die Gegend schieben will.

Und so fühlen wir uns inzwischen gut vorbereitet, die Kliniktasche ist gepackt und steht griffbereit. Die Babyschale* fährt schon seit einigen Wochen im Auto mit und eigentlich kann es dann auch losgehen!

Wie sieht eure Baby Erstausstattung aus? Was darf für euch nicht fehlen und muss unbedingt gekauft werden?
Schreibt gern einen Kommentar.

Viele Grüße

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.